Projektübersicht

Das Ensemble der Glocken der Kreuzkirche in der Jahnstraße in Nordhorn wird saniert und erweitert. Zum einen wird die große denkmalgeschützte Glocke repariert, der Glockenstuhl und die Elektrik erneuert und zum anderen wird zur Optimierung der Harmonien beim Läuten eine dritte Glocke neu angeschafft.

Kategorie: Kultur
Stichworte: Glocken Kreuzkirche Sanierung evangelisch Erneuerung
Finanzierungs­zeitraum: 29.03.2019 09:00 Uhr - 21.06.2019 20:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Fertigstellung in 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Die vorhandenen zwei Glocken und das Glockengestell müssen dringend restauriert werden.

Während des zweiten Weltkrieges wurde eine der beiden damals vorhandenen Glocken für Kriegszwecke beschlagnahmt. Am 2. Februar 1952 kam dann Ersatz: Gegossen 1710 in Königsberg, bis 1938 in der Dorfkirche in Klein Dexen genutzt und vom Glockenfriedhof in Hamburg gerettet, ist die Glocke nach fast 320 Jahren ein Sanierungsfall. Auch die zweite Glocke wie auch das Gerüst müssen von Grund auf überholt werden.
Zur Ergänzung der beiden Glocken wird es eine dritte, neue Glocke geben, die den Gesamtklang harmonisch werden lässt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Alle, denen die christliche Kirche, die Kultur und/oder die Heimatstadt Nordhorn wichtig ist, sind aufgerufen mit einem kleinen oder auch größeren Beitrag das Projekt zu unterstützen.
Sind Sie Teil des Projektes, dass es so in Nordhorn in den letzten Jahrzehnten nicht gegeben hat?

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Eine Kirche ohne Glockenklang ist nur schwer vorstellbar. Es besteht Handlungsbedarf. Und wenn schon, dann macht man es gleich richtig. Die Grundsanierung wird genutzt, um danach ein wohlklingendes Glockenspiel entstehen zu lassen. Für die Gemeinde und für Nordhorn entsteht ein neuer kultureller "Hinhörer".

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die gemeinsame Aufgabe für die große Investition weitere 5.000 EUR zu sammeln, bringt unsere Kirchengemeinde einen riesigen Schritt näher ans Ziel. Nach langer Zeit des Zusammentragens der Finanzierungsmittel möchten wir die Reparatur der Bronzeglocke und den Auftrag für die Glockengießerei und den Glockenstuhl beantragen und suchen Ihre Unterstützung.
Der Förderverein hat bereits schon 30.000 EUR gesammelt. Mit den 5.000 EUR wird die entscheidende Lücke geschlossen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Förderverein der Kreuzkirche Nordhorn wurde am 4. Dezember 2005 gegründet. An der Kreuzkirche sollte damals ein Gemeindehaus entstehen. Durch Mitgliedsbeiträge, durch Spenden, durch Aktionen sollte der Eigenanteil der Gemeinde zusammengebracht werden. Und der Plan funktionierte. Die anfänglichen Bedenken wichen bald der Freude darüber, dass viele Mitglieder und Freunde der Gemeinde sich ansprechen und motivieren ließen. Es konnten nicht nur die Schulden für den Neubau gedeckt, sondern auch Teile der Einrichtung und Ausstattung mitfinanziert werden.

Inzwischen hat der Verein auch andere Projekte unterstützt: Vorhaben in der Kinder- und Jugendarbeit, den Kindergarten, die Kirchenmusik, Instandsetzungsarbeiten in Klausheide und Bookholt, den Gemeindebulli usw. Und noch eine besondere Initiative ist entstanden: der Büchermarkt. Engagierte Mitglieder eröffneten eine Bücherstube, in der gespendete Bücher zu einem sehr günstigen Preis verkauft werden. Am heutigem Standort, in einem Laden am Schuhmachershagen 9 kann man aus ca. 7000 Büchern auswählen.

Und nun steht das große Projekt der Glocken im Mittelpunkt. Der Verein begrüßt jede Unterstützerin und jeden Unterstützer dankend im Kreis derjenigen, die für die neuen Glocken spenden.