Projektübersicht

Mit Start des Videos werden hierzu notwendige Daten an YouTube und Google gesendet. Details stehen in unserer Datenschutzerklärung.

Nach dem Motto „back to nature“ möchten wir unsere Angebote und Projekte für die Grafschafter Kinder, Jugendlichen und dessen Eltern erweitern, indem wir ihnen Möglichkeiten bieten, die sie an unserem Standort mitten in Nordhorn nicht haben. Kinder möchten toben, in der Natur spielen und sie kennenlernen. Sie haben ein Recht auf ein gesundes Aufwachsen. Das Naturgrundstück im Außenbezirk von Nordhorn bietet sich dafür an. Nun fehlt uns nur noch ein Bauwagen für das „wilde Paradies“.

Kategorie: Soziales
Stichworte: Natur, Kinderschutzbund, Kinder, Bauwagen
Finanzierungs­zeitraum: 03.11.2020 11:35 Uhr - 01.02.2021 23:59 Uhr

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Anschaffung eines großen Bauwagens bietet den Kindern die Möglichkeit, sich bei schlechtem Wetter zurückzuziehen und sich mit einem warmen Kakao aufzuwärmen. Der Wagen dient uns als Lagermöglichkeit für das ein oder andere Werkzeug bzw. Spielzeug.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Bäume pflanzen, Beeren pflücken, Blumensamen aussäen! Das ca. 5000 m² große Grundstück bietet einen kindgerechten Umgang in der Natur. Kinder und Jugendliche, die keinen eigenen Garten haben, sollen nicht benachteiligt sein, da sie z.B. den Kindergeburtstag nicht in der zu kleinen Wohnung feiern können. Aber auch unsere Teilnehmer*innen aus den Projekten Junge-Mütter-Gruppe oder Patronus, für Kinder von psychisch kranken Eltern finden hier für die wöchentlichen Treffen ein neues Sommerdomizil.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Durch eine kleine Spende können große Grafschafter kleine Grafschafter unterstützen. Den Rest übernehmen wir. Damit sich unsere Kinder hier vor Ort wohlfühlen, sicher aufwachsen und ein paar unbeschwerte Stunden in der freien Natur genießen können, brauchen Sie einen sicheren Ort und Menschen, die sich für sie Zeit nehmen. Damit die Besuche auf diesem Grundstück optimal genutzt werden können und bei einem Wetterwechsel nicht abrupt enden müssen, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es wird ein Bauwagen für 6000,- € angeschafft. Nachdem er einen Platz auf dem Grundstück gefunden hat, soll er mit den Kindern gemeinsam gestrichen werden. Sollten dann noch nicht alle Spendengelder verbraucht sein, möchten wir Werkzeug und Spielzeug für den Outdoorbereich anschaffen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Kinderschutzbund ist ein etablierter Verein mit 100 Mitgliedern, fast 40 Ehrenamtlichen und 3 Teilzeitangestellten. In der Grafschaft bietet er viele verschiedene Projekte und Angebote für Kinder, Jugendliche und Eltern, z. b. das Kinder- und Jugendtelefon, die Junge-Mütter-Gruppe für Mütter bis max. 25 Jahren und ihren Kindern, das Spielmobil für Kinder von 6 bis 12 Jahren, welches in der ganzen Grafschaft unterwegs ist oder Patronus, ein Gruppenangebot für Kinder, deren Eltern psychisch krank sind. Der Verein bietet Kochkurse für Familien mit wenig Geld an, organisiert Ferienpassveranstaltungen und begleitet Kinder und Familien, die nicht mehr zusammenleben können und dürfen. Als größte Lobby für Kinder setzt sich der Kinderschutzbund dafür ein, dass die Kinder in unserem Land frei von Gewalt und Armut aufwachsen und kämpft seit vielen Jahren für eine bessere Umsetzung der Kinderrechte.